Aussaat von Mais und Sonnenblumen mit Einzelkornsähtechnik

Normalsaat-Drilltechnik mit 75 cm Reihenabstand, optional mit Fahrgassenschaltung

Pneumatische Einzelkornsätechnik von Amazone, Kverneland und Horsch mit 8 bis 12 Rh. Alternativ mit Fahrgassenschaltung

Aussaat Aussaat Aussaat Aussaat Aussaat Aussaat Aussaat Aussaat

Fahrgassensystem Milte

Für die Gülleausbringung und andere Maßnahmen hat das Lohnunternehmen Milte ein eigenes System zur Fahrgassenschaltung entwickelt. Mit unserer Maisdrille sind wir in der Lage, durch Verschieben der Sähaggregate verschieden breite Fahrgassen im Mais anzulegen. Mögliche Arbeitsbreiten sind 15m, 18m, 21m , 24m, 27m oder 30m.

Zur Einrichtung einer Fahrgasse wir das siebte Sähaggregat um circa 20 Zentimeter seitlich verschoben. Die Ernte von Corn-Cob-Mix (CCM) oder Körnermais kann auch mit reihenabhängigen Erntevorsätzen uneingeschränkt erfolgen.

Nutzen und Vorteile von Fahrgassen im Mais:

Sinnvoll ist das Einrichten von Fahrgassen in Maisbeständen vor allem dann, wenn später Dünge- oder Pflegemaßnahmen mit einem Schlepper durchgeführt werden sollen, der über Standardbereifung verfügt (2,20 Meter Spurweite und 650er Bereifung). Die Gülleausbringung kann mit unseren Tridem-Fässern ohne Umbereifung erfolgen.

Das Verfahren bietet eine Reihe wesentlicher Vorteile. Durch den Einsatz von Breitreifen und einer Reifendruck-Regelanlage wird ein geringer Bodendruck ausgeübt. Es gibt zudem keinen Ertragsverlust, da kein Abschalten von Reihen und eventuell keine Umbereifung der Spritze mehr nötig ist. Die Verschiebung des Aggregates um 20 Zentimeter verhindert insbesondere Einbußen bei der CCM- oder Körnermais-Ernte.